Aktuelle Mitteilungen

Bauverwaltung – eigene Emailadresse

Die Bauverwaltung – inkl. Baukommission – hat neu eine eigene, separate Emailadresse, diese lautet bauverwaltung@oberwil-lieli.ch.

Wir danken für die Verwendung dieser Adresse rund ums Bauen (z.B. betreffend Baugesuche, Baubewilligungen).

Statistik 2020 Pro Senectute Anlauf- und Beratungsstelle

Die Anlauf- und Beratungsstelle wird gemäss § 18 Pflegegesetz angeboten.

Adresse: Anlauf- und Beratungsstelle, Suhrenmattstrasse 29, 5035 Unterentfelden.

Telefon 0848 40 80 80, Fax 062 837 50 71, Email beratung@info-ag.ch,

Homepage: www.info-ag.ch

 

Die Auswertung für Oberwil-Lieli sieht für das Jahr 2020 wie folgt aus.

Download

 

 

 

Wechsel stellvertretender Gemeindeschreiber und stellvertretender Bauverwalter

Per 1.1.2021 wurde Stephan von Ballmoos zum stellvertretenden Gemeindeschreiber und stellvertretenden Bauverwalter von Oberwil-Lieli befördert. Am 8.3.2021 durfte er bereits das erste Mal einer Gemeinderatssitzung beiwohnen. Wir wünschen Stephan von Ballmoos viel Erfolg und Spass mit dieser neuen Funktion. Sein Pensum wurde von 80 % auf 95 % dafür erhöht. Im Gegenzug wurde das Pensum von Esther Zanini von 85 % auf 70 % reduziert. Sie war bis 31.12.2020 Stellvertreterin der Gemeindeschreiberin und Bauverwalterin. Wir danken Esther Zanini herzlich für ihr grosses Engagement in diesen Bereichen. Esther Zanini feierte 2020 bekanntlich das 35 Jahre Arbeitsjubiläum in Oberwil-Lieli. Wir freuen uns, weiterhin mit diesem motivierten Team zusammen arbeiten zu dürfen.

Weiterbildung des Verwaltungspersonals

Am Freitag, 12.3.2021 startete Sarah Müller, stellvertretende Leiterin Abteilung Finanzen, die Grundausbildung CAS I, Fortsetzung dazu ist das CAS II, sie wird den Weg in die Fachrichtung Finanzen einschlagen.

Am Freitag, 26.3.2021 startet Stephan von Ballmoos, stellvertretender Gemeindeschreiber, mit dem CAS II, Fachrichtung Gemeindeschreiber.

Wir danken den beiden für Ihr grosses Engagement und den starken Einsatz und wünschen Ihnen bei und mit den Weiterbildungen viel Freude.

Schnüre beim Grüngut

Gebündeltes Grüngut darf nur mit wirklich recyclebaren Schnüren (z.B. Hanf) abgegeben werden. In verschiedenen Verkaufsstellen werden angeblich recyclebare Plastikschnüre angeboten. Diese Plastikschnüre werden in der Grüngutdeponie Gunzenbühl nicht akzeptiert. Wir bitten um Beachtung und die Verwendung der korrekten Schnüre.

Herzlichen Dank. Bei Fragen steht Werkhofchef Stefan Kaufmann mit der Handy Nummer 079 448 30 34 gerne zur Verfügung.

Baubewilligungen (BB)

Die Baukommission erteilte am 4.3.2021 folgende Baubewilligung:

Bauherrschaft           Schmitter Markus und Irene, Oberwil-Lieli (BB 2021/05)

Adresse / Lage         Unterdorfstrasse 12, Parzelle 12, Dorfteil Oberwil

Objekt                       Abbruch Scheune, Gebäude 90

Der Gemeinderat erteilte am 8.3.2021 folgende Baubewilligung:

Bauherrschaft           Kaufmann Urs und Brigitte, Oberwil-Lieli (BB 2021/06)

Adresse / Lage         Redlisbergstrasse 27, Parzelle 32, Dorfteil Oberwil

Objekt                       Ersatz Silos

Rechenschaftsbericht der Regionalpolizei Bremgarten über das Jahr 2020

Unterwegs für Ihre Sicherheit

 

DownloadDie Regionalpolizei Bremgarten ist für die Sicherheit der Bevölkerung in ihren Vertragsgemeinden unterwegs und sorgt zuverlässig für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit, Ruhe und Ordnung während 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr.

 

 

Mit ihrem Einsatz trägt sie wesentlich zur Lebensqualität in der Region bei. Sie ist aktiv unterwegs und bestrebt, eine hohe Präsenz zu gewährleisten. Im Fokus der Prävention stehen stetige Kontrollen der Hot Spots wie Schulanlagen, Einkaufszentren, Bahnhöfe, Wohnquartiere, usf. sowie die Aufrechterhaltung der verkehrspolizeilichen Prävention und Repression.

 

Das vergangene Jahr war besonders geprägt von einem Ereignis, welches alles bisher Dagewesene auf den Kopf stellte und von allen ein Umdenken sowie äusserst viel Flexibilität abverlangte. Die Covid-19 Pandemie veränderte und beeinflusste das Leben und Handeln aller. Neuland, Herausforderungen, Lernprozesse und vieles mehr auch für die Regionalpolizei. Oberste Priorität jedoch hatte immer die Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes, was sich alles andere als einfach herausstellte. Allen Widrigkeiten zum Trotz schaffte es die Regionalpolizei verschont zu bleiben von Ansteckungen. Sie war zu jederzeit einsatzbereit und einsatzfähig.

 

In Bezug auf die Kriminalitätsrate darf gesagt werden, dass das vergangene Jahr eher ruhig zu Ende ging. In Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen wie Private Sicherheitsdienste, benachbarte Regionalpolizeien und der Kantonspolizei ist es gelungen diese, insbesondere Einbruchskriminalität, weiter auf tiefem Niveau zu halten. Die regelmässigen Kontrollen in den Wohn-/Industriequartieren und an den neuralgischen Örtlichkeiten haben sicher wesentlich zu diesem erfreulichen Trend beigetragen. Die Reisebeschränkungen i. Z. mit Covid-19 dürften ebenfalls einen nicht unwesentlichen Beitrag an diese Entwicklung geleistet haben.

 

Erneut leicht angestiegen sind die Einsätze/Interventionen wegen häuslicher Gewalt (149 Einsätze, Vorjahr 124), welche u.a. auch in direktem Zusammenhang mit den schwierigen Verhältnissen im Jahr 2020 stehen dürften. In vielen Fällen war bei den Beteiligten wiederum häufig Alkohol im Spiel.

 

Personell, finanziell, wie auch materiell, konnten die Vorgaben eingehalten und die Zielsetzungen weitestgehend erfüllt werden.

 

 

Die Regionalpolizei Bremgarten in Kurzfassung

 

Total 22 Mitarbeitende; 4 Polizistinnen,                43'645 Einwohner/innen in

16 Polizisten und 2 Zivilangestellte                        15 Vertragsgemeinden

                                                                                                         

Download                         Download
 

 

 

 

13'110 Stunden Polizeipräsenz                       2'081 Interventionen und Alarm-
(Vorjahr 12'391)                                                    Einsätze (1'780 Vorjahr ) 

 


Download                                Download                                           
 

 

 

 

 

325 Stunden Verkehrsunterricht an den Schulen (Vorjahr 675)

 

Download

Der Schülerverkehrsunterricht in den 144 Klassen mit knapp 2'700 Kindern konnte wegen der Covid-19 Pandemie nicht wie geplant durchgeführt werden. Von April weg bis nach den Sommerferien musste er vorübergehend sogar ausgesetzt werden. Und auf den Fahrradtest in den 4. Klassen musste gar gänzlich verzichtet werden.

 

 

307 Geschwindigkeitskontrollen (Vorjahr 312)

 

 

Download

Gemessen wurden Total 569'302 (295'567) Fahrzeuge. 16'705 (16'900) waren zu schnell unterwegs. Dies entspricht einem Anteil von knapp 2,9% (5.7%).

154 (180) Fahrzeuglenker mussten bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht werden.

 

 

 

5'182 Ordnungsbussen (Vorjahr 4'993)

 

 


DownloadDownload
 

 

 

 

Download

1'109 Verzeigungen/Berichte (Vorjahr 1'316)

 

1'010 erledigte Rechtshilfegesuche (Vorjahr 1'169) 

                                                                                    

 

Details zu den Anzeigen und Berichten

2019

2020

Fahren in nicht fahrfähigem Zustand (Alkohol, Drogen etc.)

41

21

Betäubungsmittel-Übertretungen

85

98

Fahren ohne Führerausweis und/oder trotz Entzug

21

14

Übrige Anzeigen im Bereich Strassenverkehr

252

250

Umweltschutz-Übertretungen

4

8

Strafgesetzbuch-Anzeigen

127

122

Andere Gesetze (Waffen, Tierschutz etc.)

32

33

Berichte häusliche Gewalt

84

103

Berichte übrige

669

460

 

 

 

Details zu den Rechtshilfegesuchen

 

 

Schildereinzüge sowie Zustellungen für Strassenverkehrsämter

222

170

Zuführungsaufträge Betreibungsämter

139

109

Zustellung von Urkunden/Verfügungen

471

387

Lenkerermittlungen, Anzeigeeröffnungen etc.

337

344

 

 

 

Defibrillator im Gemeindehaus

Im Gemeindehaus an der Dorfstrasse 52 steht neu ein Defibrillator für die Öffentlichkeit bereit (während den Öffnungszeiten der Verwaltung). Am 4.3.2021 wurde ein erster Teil des Gemeindepersonals geschult. Wichtig zu wissen ist, dass der Defibrillator problemlos abgeholt werden kann. Dies zum Beispiel für den Fall, dass jemand in der Nähe vom Gemeindehaus bewusstlos liegen sollte. Die Kanzlei steht gerne für Auskünfte zur Verfügung, Telefon 056 648 42 22. Wir danken für die Kenntnisnahme.

Alimentenbevorschussung

Der neue Dienst für Kindes- und Erwachsenenschutz (KESD) in Rudolfstetten-Friedlisberg hat seine Tätigkeiten aufgenommen und für Oberwil-Lieli bereits einen ersten Fall von Alimentenbevorschussung für Kinderalimente bearbeitet.

Baubewilligung Gemeinderat

Der Gemeinderat hat eine Baubewilligung erteilt, siehe Gemeindenachrichten.

Adresse

Dorfstrasse 52
8966 Oberwil-Lieli