e-tipp

e-tipp 1

Frage: Was bedeutet die 3 auf dem Danfossventil (Thermostatventil) beim Heizkörper?

Antwort: Die 3 auf dem Thermostatventil bedeutet, dass das Ventil die Raumtemperatur von ca. 20°C selbständig regelt.

Im Wohnraum kann das Ventil also auf etwa 3.3 (ca. 21°C), im Schlafzimmer auf 1.5-2 (14-18°C) und im Bad auf 3.6 (ca. 22°C) eingestellt werden. Damit ist garantiert, dass die Heizenergie effizient einsetzt wird. Als Faustregel gilt: 1 Grad höhere Raumtemperatur gleich 6% höherer Heizenergieverbrauch.

Das Ventil und der Heizkörper dürfen nicht von Vorhängen, etc. abgedeckt sein, sonst funktionieren die Wärmeabgabe und die Regelung nicht.

 

e-tipp©spezial

Es gibt heute auch Thermostatventile mit einer integrierten Uhr. Damit kann in jedem Raum eine eigene Nachtabsenkung programmiert werden.

 

Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich an die Energieberatung des Kantons Aargau, energieberatung@ag.ch, 062/835 45 40. Telefonische Auskünfte sind kostenlos, eine Beratung vor Ort oder die Erstellung eines Gebäudeenergieausweises (GEAK-Plus) mit Beratungsbericht werden vom Kanton finanziell unterstützt.

Mögliche Bilder zum obigen Text:

Thermostatventil

Thermostatventil 2

Thermostatventil 3

 

 

e-tipp 2

Frage: Welcher Lüftungstyp sind Sie?

Antwort: Ich lüfte mit dem Kippfenster. Wenn ein Kippfenster offenbleibt, wird die Luft oft nicht besser, dafür geht die ganze Zeit unnötig Heizwärme verloren. Speziell wenn der Lüftungsflügel über dem Thermostatventil angeordnet ist. Da kann mit einem Lüftungsflügel bis zu 200 l Heizöl zum Fenster hinaus „geschleudert“ werden. Eine bessere Luft erhält, wer 3 bis 4 Mal täglich eine Querlüftung praktiziert. Dabei werden möglichst alle Fenster gleichzeitig geöffnet. So wird die Luft optimal ausgetauscht, die Wände aber nicht abgekühlt und so nur wenig Heizwärme für die Lufterneuerung benötigt.

e-tipp 1

e-tipp 2

 

e-tipp 3

 

 

Bei einer Innensanierung oder einem Haus-neubau werden immer mehr Komfort-lüftungen eingebaut. Mit diesen wird die Luft automatisch erneuert, aber die Wärme bleibt im Haus.

Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich an die Energieberatung des Kantons Aargau, energieberatung@ag.ch, 062/835 45 40.

Telefonische Auskünfte sind kostenlos, eine Beratung vor Ort oder die Erstellung eines Gebäudeenergieausweises (GEAK-Plus) mit Beratungsbericht werden vom Kanton finanziell unterstützt.

 

 

e-tipp 3

 

Frage: Sind Sie Warmduscher?

Antwort: Ich bade sowieso immer, was soll die Frage? Sicher wissen Sie schon, dass mit Duschen sehr viel Warmwasser gespart werden kann. Das reduziert den Energieverbrauch für die Erwärmung des Warmwassers und schont auch das Portemonnaie. Zudem wird auch weniger Wasser verbraucht, das nicht zu Trinkwasser aufgearbeitet und nachher wieder aufwendig geklärt werden muss. Also rundum eine saubere Sache.

 

  etipp 3_1

 

e-tipp©spezial

 

etipp 3_2

 

 

Mit modernen Duschbrausen kann der Wasser- und Warmwasserverbrauch etwa um die Hälfte reduziert werden. Vom Bund wird beim Duschbrausenprogramm der Duschkopf Prosecco von Aquaclic empfohlen.

 

 

 

Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich an die Energieberatung des Kantons Aargau, energieberatung@ag.ch, 062/835 45 40.

Telefonische Auskünfte sind kostenlos, eine Beratung vor Ort oder die Erstellung eines Gebäudeenergieausweises (GEAK-Plus) mit Beratungsbericht werden vom Kanton finanziell unterstützt.

 

e-tipp 4

 

Frage: Wie bewegen Sie sich von A nach B?

Antwort: Mit dem Auto geht’s am bequemsten. Sehr viele mit dem Auto zurückgelegten Strecken sind aber unter 3 km lang. Bei diesen Distanzen ist das Velo normalerweise schneller, nachhaltiger, energieeffizienter und erst noch gesundheitsfördernd. Auch das Parkplatzproblem ist gelöst.

Steigen Sie das nächste Mal auf ihren Drahtesel, gerade jetzt, wo es wieder wärmer wird.

 

Velo

 

e-tipp©spezial

Am Berg oder bei längeren Distanzen ist das Elektrovelo ein ideales Gefährt, die Strecke an frischer Luft und fitnessfördernd zu verbringen.

 

Verkehr

 

Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich an die Energieberatung des Kantons Aargau, energieberatung@ag.ch, 062/835 45 40.

Telefonische Auskünfte sind kostenlos, eine Beratung vor Ort oder die Erstellung eines Gebäudeenergieausweises (GEAK-Plus) mit Beratungsbericht werden vom Kanton finanziell unterstützt.

Abteilung