Feuerbrand und Ambrosia

Im Zeitraum ab Ende Juni bis September ist wie üblich der Feuerbrandkontrolleur der Gemeinde, Manuel Koller sowie dessen Stellvertreter Rolf Gränacher unterwegs. Die dritte Ansprechperson für Problempflanzen ist Ferdi Koller. Sie kontrollieren die Hausgärten auf allenfalls vorhandenen Feuerbrand- und Ambrosiabefall.

Der Feuerbrand ist eine hochansteckende, meldepflichtige Bakterienkrankheit. Hauptsächlich während der Blütezeit im Frühjahr erfolgt die Übertragung sowohl durch Insekten, Vögel und den Menschen und zwar sehr schnell und mit grossräumiger Verbreitung. Befallen werden ausser den Kernobstbäumen auch einige Büsche und Bodendecker: Alle Cotoneasterarten, Weissdorn, Feuerdorn, Scheinquitte, Vogelbeere, Mehlbeere und Stranvaesia. Es gibt keine direkten Bekämpfungsmassnahmen. Zur Eindämmung der Krankheit werden befallene Pflanzen gesucht und vernichtet, bevor sie weitere Infektionen auslösen.

Wichtig: Absterbende Zweige und Pflanzenteile an oben aufgeführten Pflanzen bitte nicht berühren (grosse Verschleppungsgefahr!), sondern unverzüglich den Feuerbrandkontrolleuren melden. Ein Kontrolleur wird bei Ihnen vorbeikommen und die nötigen Massnahmen ergreifen.

Weitere Infos auch unter www.feuerbrand-ag.ch

Manuel Koller 079 636 12 90
Rolf Gränacher 079 354 45 02
Ferdi Koller 079 798 20 39

Adressart