Feuerverbot aufgehoben

Mitteilung vom

04. September 2018

Das zusammen mit den umliegenden Gemeinden, ausgesprochene und durch den Kanton bestätigte Feuer- und Feuerwerksverbot auf dem gesamten Gemeindegebiet von Oberwil-Lieli wird per 4. September 2018 aufgehoben.

Aufgrund der tiefen Temperaturen und der Niederschläge der vergangenen Tage besteht keine grosse Brandgefahr mehr.

Der Gemeinderat Oberwil-Lieli hat deshalb auf Empfehlung des Regionalen Führungsstabs (RFO Mutschellen) beschlossen, das generelle und allgemein verbindliche Feuer- und Feuerwerksverbot aufzuheben.

Erlaubt ist wieder das Grillieren bei (befestigten) Feuerstellen und mit Elektro-, Gas- und Kohlegrills. Auch hier ist trotzdem insbesondere im Umgang mit Gasflaschen Vorsicht geboten.

 

Die Bevölkerung wird weiterhin darauf angewiesen, folgende Vorsichtsmassnahmen strikte einzuhalten:

 

•        Keine brennenden Raucherwaren und Zündhölzer wegwerfen.

•        Im Wald nur in festen Feuerstellen feuern.

•        Feuer nie unbeaufsichtigt lassen und bei starkem Wind und/oder Funkenflug sofort löschen.

•        Feuer immer vor Verlassen der Feuerstelle löschen und sich versichern, dass das Feuer auch tatsächlich erloschen ist.

•        Kein Abbrennen von Schlagabraum im Wald.

 

Im Notfall ist sofort die Nummer 118 (Feuerwehrnotruf) zu wählen!

 

Durch verantwortungsbewusstes Verhalten trägt die Bevölkerung dazu bei, Brände zu verhindern. Die zuständigen Behörden danken der Bevölkerung für das bisher gezeigte Verständnis und die disziplinierte Einhaltung der angeordneten Massnahmen.

Die zuständigen Stellen werden die Lage weiterhin beobachten und bei veränderter Situation erneut entsprechend über die Massnahmen beraten bzw. werden diese publizieren und auch verbreiten.